Rezensionen zu "Hetzjagd am Grünen See"

  • »[...] Elke Schwab verfügt über profunde Ortskenntnis und die Fähigkeit, die malerische Landschaft um den Limberg lebendig werden zu lassen. Man spürt, dass sie intensiv vor Ort recherchiert hat und dass ihr die Welt der Jäger und Förster nicht fremd ist. Wer die Region kennt, wird sie in den Worten der Autorin wiedererkennen und wer die Hügel um Wallerfangen nicht kennt, kann sie sich vorstellen. Damit ist der Roman eine Empfehlung für jene Leser, die ein Faible für Regionalkrimis und – im Idealfall – eine Beziehung zum Saarland haben. [...]«
    Thorsten Sauer, auf www.krimicouch.de, Januar 2010
  • »[...] Ein spannender Plot, der von der Autorin gekonnt mit passenden Charakteren ausgestattet wurde [...]. Insgesamt also ein spannender Krimi mit viel Lokalkolorit, einer dichten Atmosphäre und verschiedenartigen, interessanten Figuren, der den Leser von Beginn an fesselt und ein Ende verspricht, das so nicht vorherzusehen war.«
    Wiebke Dorit für www-media-mania.de, Dezember 2009
  • »[...] Elke Schwab, die schon einige Krimis verfasst hat, hat in Hetzjagd am Grünen See ihr Talent für Krimis hervorragend unter Beweis gestellt.Hetzjagd am Grünen See‹ ist für mich spannend und routiniert erzählt und auf jeden Fall eine Empfehlung wert.«
    Edelgard Kleefisch, www.büchertitel.de, November 2009
  • »Elke Schwab siedelt ihren Krimi ›Hetzjagd am grünen See‹ in der wunderschönen, bergigen saarländischen Landschaft an. Darin spannt sie einen Handlungsbogen, der uns immer wieder mit neuen Überraschungen fesselt.«
    Silke Schröder auf www.hallo-buch.de, 04. November 2009
  • »[...] Handlung trägt ihre Bücher heraus aus dem begrenzenden Genre des des regionalen Krimis. Saarländische Landeskenntnis erhöht den Reiz der Lektüre, aber sie ist nicht der Grund für ein paar spannende Stunden.«
    Johannes Werres, Saarbrücker Zeitung, 23. September 2009