Stefan Woltersdorffs Buch ist Reiseführer und zugleich eine literarische Anthologie. Es lädt dazu ein, die Landschaften Lothringens auf unterhaltsame Weise zu erkunden. Dabei kommen einheimische Autoren beider Sprachen ebenso zu Wort wie deutsche, französische und andere Besucher der Region. Französische Originaltexte sind ins Deutsche übersetzt. Sprachliche Vorkenntnisse sind ebenso wenig erforderlich wie literaturgeschichtliche, wohl aber die Lust, bekannte und weniger bekannte Autoren und Autorinnen aus unterschiedlichen Epochen, Ländern, gesellschaftlichen und politischen Lagern zu entdecken.

 

Der Weg führt durch sechs Teilregionen: in den vielsprachigen Nordosten und den von den Winden der Weltgeschichte durchpeitschten Nordwesten, in den friedlicheren Südwesten und den quellenreichen Südosten. Die beiden miteinander konkurrierenden Metropolen des Landes nehmen einen wichtigen Platz ein: das alte Nancy und das noch ältere Metz. Alle vorgestellten Spaziergänge und Landpartien wurden im Rahmen zahlreicher Literaturreisen erprobt und sind hier zu einer lothringischen »Literaturstraße« zusammengefügt worden.

 

»Selten zuvor ist so ausgewogen und so umfassend über Dichter und Denker dieser Region geschrieben worden. […] Sein literarischer Reiseführer ist gewiss eines der schönsten Bücher über Lothringen der jüngeren Zeit.« Die Rheinpfalz

 

 

ISBN 978‑3‑941657‑40‑3,
416 Seiten, franz. Broschur,
19,90 €


0
0
0
s2sdefault