Die Geschichte beginnt im Jahre 1788, als Fürst Ludwig den Juden Schutz angedeihen lässt und endet mit dem Massenmord an 20 Menschen, die hier in Spiesen gelebt haben. Die Rekonstruktion der jüdischen Vergangenheit Spiesens ist gekennzeichnet durch einen Bruch, der die fast 150-jährige Geschichte der Juden in Spiesen beendete. 

 

Die Spurensuche blickt zurück in die vergangenen Jahrhunderte zu den Anfängen. Breiten Raum in der Darstellung nehmen die Jahre zwischen 1935 und 1945 ein. Der biografische Ansatz macht die Schrecken erst wirklich spürbar.

 

 

 

ISBN 978-3-941657-47-2
24 Seiten, Hardcover
34,90 € 

 


0
0
0
s2sdefault