Dr. Bernhard Trittelvitz stammt aus Rügen. Nach Medizinstudium und vier Jahren als Assistenzarzt kommt er für die Knappschaft 1907 in die damals zur Rheinprovinz gehörende Gegend. Bis 1934 arbeitet er als Allgemeinarzt in Spiesen und Elversberg. Mit Humor und Einfühlungsvermögen und dem Blick von außen berichtet er seine Erlebnisse in diesem Zeitraum. Er schaut den Leuten auf den Mund, erfasst die Schicksale, die seine Patienten in die Praxis mitbringen.

1934, ein Jahr vor der Völkerbundabstimmung, ist seine politische Haltung prodeutsch. Auch hier entspricht er der Einstellung der Mehrheit. Das Buch erschien erstmals 1934 bei Köhler&Amelang in Leipzig. Trittelvitz gelingt mit den tagebuchähnlichen Aufzeichnungen ein der besten Schilderungen der Lebenssituation der Bevölkerung an der Saar vor, während und nach dem Ersten Weltkrieg. Conte legt zum 50jährigen Jubiläum des Bundeslandes Saarland diesen lange vergessenen Beitrag zur Geschichte der Region wieder vor.

 

 

ISBN 978-3-936950-66-3
160 Seiten, Paperback
14,90€

 


0
0
0
s2sdefault