»Seit Stunden grollt ein Gewitter und blitzt über dem blassen Licht der Straßenlaternen, die sich bald ausschalten werden. Ich warte auf den Tagesanbruch.«


Paris: Eine Frau wartet auf die Metro, sie ist auf dem Weg zu ihrem Geliebten. Ein alter Mann tritt am Bahnsteig auf sie zu, lächelt und wirft sich vor den einfahrenden Zug. Die Frau flüchtet hinaus in die Stadt.

 

Stundenlang irrt sie durch die Straßen. Der Freitod des alten Mannes hat sie tief bewegt. In den frühen Morgenstunden kehrt sie in ihre Wohnung zurück, immer noch unfähig ihrem Geliebten ihr Fernbleiben und die Erlebnisse der Nacht zu erklären. Wird er die rätselhafte Botschaft, die sie ihm hinterlässt, verstehen?

 

 

ISBN 978‑3‑95602‑017‑9,
Erzählung, 110 Seiten,
Hardcover, 14,90 €


0
0
0
s2sdefault