Casablanca, 50er Jahre: Der Bretone Enrico soll für die Geheimorganisation OS ein Attentat verüben. Als die minutiös geplante Tötungsaktion zum Blutbad gerät, ist sein eigenes Leben in Gefahr. Er flieht vor den Sanktionen seiner Auftraggeber. Zugleich treibt ihn die verzweifelte Suche nach einer Entlastung seines Gewissens quer durch Nordafrika.

 

Xavier Grall, wie Enrico aus dem Finistère, wurde als Reservist zum Algerienkrieg eingezogen. Er schildert die stetig wachsende Bedrohung sowie das Streben nach Erlösung seines Protagonisten in einer Sprache, die in Intensität, Bildhaftigkeit und Drastik an Célines düstere »Reise ans Ende der Nacht« erinnert.

 

ISBN 978‑3‑936950‑26‑7,
Roman, 152 S., Paperb., 
14,90 €


0
0
0
s2sdefault