Die größten Überraschungen werden dort auf Sie warten, wo Sie nicht mit ihnen rechnen. Sogar inmitten des durch und durch Bekannten, des durch und durch Vertrauten, innerhalb dessen, womit sie Tag für Tag umgehen, werden Sie vielleicht plötzlich etwas sehen, das Sie noch nie gesehen haben; plötzlich etwas verstehen, was Sie noch nie verstanden haben […] 

 

Sie, die Abiturienten 2014, betreten, wie die Jahrgänge vor Ihnen, nach Beendigung der Schulzeit ein neues, weitgehend unbekanntes Terrain. Sie sind jetzt frei in ihren Entscheidungen, sie können ihren Weg gehen – nicht mehr in vorgefertigten Bahnen, sondern querfeldein –, indem sie für sich selbst einen Pfad entdecken.

Jenny Erpenbeck widmet sich in ihrer Abiturrede 2014 genau dieser Freiheit und all ihren Facetten. Das Abenteuer beginnt und führt an Grenzen, die es zu erreichen und zu überschreiten gilt. Der Weg führt vielleicht in die Irre, aber gerade dieses Verirren kann uns um ein gutes Stück Lebenserfahrung reicher machen. Mut und Energie, Neugier und Zeit erfordert es, sich auf Unbekanntes, Fremdes, Beängstigendes einzulassen – draußen in der Welt ebenso wie in uns selbst.

 

ISBN 978-3-95602-019-3
68 Seiten, franz. Broschur
9,00 €
 

 


0
0
0
s2sdefault