»Es war sonderbar still auf dem Kirmesplatz. Vielleicht, weil die Szene wie eine Invasion von Aliens aussah. Oder weil sich die Leute an die Tage nach dem GAU erinnert fühlten.«


Das Saarland in nicht allzu ferner Zukunft. Viele Jahre nach einer Kernschmelze im französischen Atomkraftwerk Cattenom sind weite Teile des Landes noch immer unbewohnbar. Aber ein Dorf bleibt stur und dort, wo es schon immer war: Primstal. 

 


Seine Bewohner erklären den Ort am Rand der Sperrzone zum gemütlichsten Wartesaal Gottes, in dem der Hammelzauber und das Rollatorrennen zur Dorfkirmes die Höhepunkte des Jahres markieren.
Doch in der ersten Kirmesnacht werden zwölf absonderliche Straftaten verübt. Die Saarbrücker Kommissarin Paula Lück muss vor Ort ermitteln, und der Einzige, der ihr dabei wirklich helfen kann, ist der alte Jus. Denn der weiß Bescheid, da können Sie in Primstal fragen wen Sie wollen.
Frank Meyers Roman vermengt Science-Fiction, Krimi und Dorf-Grotes­ke zu einer aberwitzigen Geschichte und so viel sei verraten: Für die Bewohner des Dorfes, in dem normal nichts passiert, war der GAU noch eine der kleineren Katastrophen ihres Lebens.

 

»Hammelzauber ist ein furioser Roman, verrückt in seiner Mischung aus Science-Fiction, provinzieller Groteske und Krimi, unterhaltsam mit seinen skurrilen, aber liebenswerten Charakteren und tagespolitischer Brisanz.« Christine Hager, Saarbrücker Zeitung

»Eine Hommage an Primstal und das Nordsaarland, und ein wunderbares Buch über ernste Themen. Nie hätte ich gedacht, dass ich über einen GAU mal lachen könnte. Hammelzauber ist – salopp formuliert – der Hammer!« Ulli Wagner, SR3 Saarlandwelle

»Ein typischer Frank Meyer, der seine Leser im besten Sinne des Wortes unterhält, der Szenen und Bilder geschickt miteinander verknüpft und seine Personen mit Hilfe einleuchtender Perspektivwechsel zu glaubhaften Charakteren macht.« Christoph Werner 

»Der Roman ist, überspitzt formuliert, auch eine Ethnographie dieser Landschaft, dieser Menschen. Er ist auch eine Sozialgeschichte und eine Mentalitätsgeschichte dieser Region im 20. Jahrhundert.« Theo Schneider, SWR2 , Lesezeichen

 

 

ISBN 978-3-95602-087-2
464 Seiten, Leinen mit SU
19,90€


0
0
0
s2sdefault