Heidelberg 1966. Die Studentin Anna ruft ihren Freund Friedrich Gontard, Kriminalkommissar, an den Ort des Verbrechens. In der Villa ihrer Tante liegt ihre Freundin Babette tot am Fuß der Treppe. Aus der Kunstsammlung der Tante fehlen zwei Bilder im Stil Vermeers. Kurz darauf taucht eine zweite Leiche auf. Die heraufziehende Studentenbewegung gibt den Hintergrund für Lilo Beils zweiten Kriminalfall mit dem nun zweiundvierzigjährigen Gontard. 

 

Autoritäten wanken und die Sitten lockern sich. Die Jugend stellt Fragen nach der Vergangenheit. Zwischen allen Stühlen versucht Gontard nicht die Übersicht zu verlieren.

Nach Lilo Beil - Gottes Mühlen ein weiteres „detailgenaues Zeitgemälde“ (Weinheimer Nachrichten) mit viel Spannung und „zeit- und regionalgemäßer Atmosphäre“ (saarkrimi.de).

 

Gontard 2
ISBN 
978-3-936950-72-4
178 Seiten, Paperback
9,90€
 

 

0
0
0
s2sdefault