Dr. Hans-Walter Herrmann, geb. 1930 in Dudweiler/Saar, schloss sein Studium der Geschichte, Germanistik, Geographie und Kunstgeschichte an den Universitäten in Saarbrücken und Bonn und der École Nationale des Chartes/Paris 1956 ab mit der Promotion über ein Thema der mittelalterlichen Landesgeschichte der Saargegend.

Nach seiner Ausbildung zum höheren Archivdienst an der Bayer. Archivschule München 1957-1960 übernahm er im März 1961 die Leitung des Landesarchivs Saarbrücken, das er bis zu seiner Ruhestandsversetzung zum 1. April 1995 zu einem regionalen Forschungsschwerpunkt ausbaute. Von 1988-1992 vertrat er das deutsche Archivwesen auf internationaler Ebene.

Seit 1969 lehrt er an der Universität des Saarlandes Landesgeschichte, Historische Hilfswissenschaften und Archivkunde, zunächst als Lehrbeauftragter, seit 1983 als Honorarprofessor.