Jens Luckwaldt, Jahrgang 1968, studierte Musikwissenschaft und lebt in seiner Geburtsstadt Berlin als Verlagsredakteur sowie freiberuflicher Arrangeur und Publizist. Als Krimiautor veröffentlichte er Romane und Kurzgeschichten, zuletzt den Märchenkrimi „Rotkäppchen ist tot“; in seiner historischen Reihe um den weltreisenden Dandy, Schriftsteller und Detektiv avant la lettre Alexander MacKendrick erschienen bislang „Tod in Arkadien“, „Puder und Blei“ sowie (in der Sammlung „Tortillas, Tapas und Toxine“) „Der Raub des El Dorado“. Er schrieb außerdem das Libretto zur Kinderoper „Der Wind in den Weiden“ (Musik Elena Kats-Chernin, Uraufführung Staatstheater Kassel 2020).

www.luckwaldt.net