Andreas Durys Roman »Der Chor der Zwölf« hinterließ bei Veit Justus Rollmann von literaturkritik.de großen Eindruck:

»Andreas Durys Roman ist wie manche guten Filme, bei denen man unter dem Eindruck ihres Endes beschließt, sie ein zweites Mal sehen – in diesem Fall lesen – zu müssen.«

 

Die gesamte Rezension ist hier zu lesen. Wir freuen uns über das Lob.


0
0
0
s2sdefault